Warten, einfach nur warten

Ja, ja, ich weiß, eigentlich wollte ich für Euch schon ganz viel geschrieben haben und es tut mir aufrichtig Leid, dass ich in letzter Zeit sehr zurückhaltend war. Es lag nicht an der Zeit oder fehlenden Themen, auch nicht an Euch oder chronischer Unlust, nüchtern betrachtet würde ich sagen: „die Muse der Schriftstellerei, war nicht an meiner Seite“. Es ist jetzt nicht unbedingt so, dass die Muse heute mit mir auf Kuschelkurs geht, aber ich habe mich einfach mal gezwungen etwas für Euch zu schreiben. Wenn es ganz schlimm wird tut es mir schon mal Leid, ich arbeite daran – aber vielleicht hilft es ja wieder in Schwung zu kommen. Ich sitze gerade mit einer dicken Schicht Sonnencreme (ein herrlicher Hauch von Kokosnuss, Sand und Meer lässt mich förmlich direkt am Strand liegen), dem Laptop auf dem Schoss auf meinem Balkon und genieße, nein sauge förmlich, die wunderbaren Oktobersonnenstrahlen bei angenehmen 26 Grad auf. Ein bisschen wie im Urlaub der nur noch 74 Tage entfernt ist.

Man, man, man, waren dass aufregende letzte Wochen. Die Thomas Cook Geschichte hat mal kurz für Herzflattern gesorgt aber nach einem Blick in die Reiseunterlagen – alles ist gut, kein Thomas Cook weit und breit. Hätte aber sein können und ich bin dankbar dafür, dass ich davon nicht betroffen bin. Für meine Reise muss ich nur noch ein paar absolute Kleinigkeiten erledigen und dann kann es auch schon losgehen. Die Zeit wird hoffentlich wie im Flug vergehen, in fünf Wochen startet ja auch schon der Weihnachtsmarkt und zack, sitze ich im Flieger. Wenn ich mich auf etwas verlassen kann, dann die super schnell verfliegende Weihnachtszeit. Da freut man sich das ganze Jahr darauf, insbesondere auf die Zeit für lange Winterabende auf der Kuschelcouch, Weihnachtsbäckerei, alte Freunde auf dem Weihnachtsmarkt treffen und die Feiertage bei der Familie zu verbringen und kaum ist der Dezember da, hat ein neues Jahr begonnen und alles geht von vorne los. Dieses mal werde ich mir meine erholsame Zeit verlängern und damit gefühlt 6 Wochen Urlaub haben.

Merry X-Mas

Damit die Zeit schneller vergeht will ich natürlich noch an meinen Thairezepten arbeiten, meinen Instagramaccount @like_thaifood aufbauen, den Thaifoodbereich meines Blogs befüllen und ein Kochbuch vorbereiten. Ihr seht, da wartet jede Menge Arbeit auf mich. Das heißt Fotoshootings, Storytelling, Recherche und und und. Ich hoffe, dass ich noch vor der Reise ein gutes Fundament gelegt habe, damit ich auf Reisen nur noch viele neue Ideen sammeln muss. So nun aber genug für heute, ich gelobe Besserung, was die Regelmäßigkeit meines Schreibens betrifft und wünsche allen so viele Sonnenstrahlen, wie ihr braucht.

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.