Los geht’s

Bevor ich jetzt mit dem heutigen Start in den Tag beginne, erzähle ich Euch zunächst von gestern. Wir brauchten ja nur noch das Einreiseformular für die Malediven auszufüllen und wollten noch ein zwei kleine Dinge einkaufen – also nichts Wildes – easy going. Bis ich die neuen Einreisebestimmungen gelesen habe, seit Samstag, 5.3. ist zur Einreise kein negativer PCR-Test mehr notwendig. Haha, also umsonst gezittert.

Die zweite völlig überflüssige Aktion, war das Ausfüllen, des Einreiseformulars. Also ich hab ja schon viele Formulare ausgefüllt aber das Formular hat alles bisherige in den Schatten gestellt. Bei der Länderauswahl ist Deutschland nicht etwas als Germany unter G oder Deutschland unter D zu finden – nein, es findet sich unter G aber als Deutschland geschrieben – warum?

Auch schön, der Part – bitte wählen sie die Insel aus. Es gibt ja nur 3 – 4 Inseln der Malediven 😉 und alphabetisch geht auch anders – mittendrin wollten sie noch aktuelle Bilder (sie können auch Germ mit dem Handy ein Bild aufnehmen) von uns, den Impfausweisen und dem PCR-Test. Na, herzlichen Glückwunsch. Wenn man dieses Formular erst am Flughafen und dann noch mit dem Handy ausfüllt – Panik pur.

Zu guter Letzt, von wegen bequem mit dem ICE Leipzig Hbf bis Frankfurt Flughafen – es gibt auf dem letzten Stück Schienenersatzverkehr – wir werden berichten 🙂

Doch zunächst muss ich meinen Freund aus dem Bad scheuchen, der ist ganz dolle aufgeregt und dann macht der Darm gern mal Party. Notfalls gibt’s einen Korken. Wir ziehen uns jetzt mal für die Reise an, kontrollieren nochmal das Handgepäck, machen die Wohnung urlaubsfest und dann gehts los – Richtung Hauptbahnhof, bei minus 3 Grad und Sonnenschein. An dieser Stelle gehts gleich weiter.

Wir haben eingecheckt 😎. Die Anreise hat unsere urlaubsreifen Gehirne aber schon auf die Probe gestellt – da darfst Du keinen Stress haben. Abfahrt 9:33 Uhr von offiziell Gleis 12 schnell ein Foto gemacht und dann gemütlich etwas zu trinken gekauft. Wieder zurück am Gleis stand ein anderer Zug dran und drunter heute Zug. Ach Frankfurt Gleis 14, naja ist ja nicht soweit – also mit Sack und Pack zu Gleis 14 und ein neues Foto gemacht. Dann kam die Durchsage „….heute Gleis 12….“ also wieder zurück und eingestiegen. Es war schon der richtige Zug, wir hatten schöne Plätze aber heute fährt er nicht zum Flughafen nur bis Frankfurt Hbf. Störung auf der Strecke, naja gibt ja schlimmeres und die DB hat auch im Zug die Umsteigemöglichkeiten angezeigt (für uns 13:06 Gleis 6), dann wurde alles auch nochmal angesagt, nur bei uns dieses Mal mit Gleis 7. Also wie schon gesagt – Stress darfst‘e da nicht haben. Dafür ist der Flughafen erfrischend leer und so haben wir gleich mal eingecheckt. Jetzt warte ich noch auf die große Anzeigetafel für ein obligatorisches Foto und dann werden wir uns durch die ganzen Sicherheitsvorrichtungen schleusen. 

Wir sind jetzt schon im Boardingbereich und das Abenteuer geht weiter. Ich fliege ja nicht zum ersten Mal aber zum ersten Mal haben die Sicherheitsleute beim Durchleuchten meiner Tasche meine Bordkarte weggezaubert. In meiner Kiste war nur noch mein Pass – der Adrenalinpegel steigt und dann darfst Du Dir noch den Spruch anhören: „Kein Problem, der Boardingpass ist ja nicht so wichtig.“ Ich kann mir aber am Serviceschalter einen neuen geben lassen. Gut das wir keinen Stress haben 😉.  Gesagt getan, jetzt ist die Welt in Ordnung und ach ja, wir sind hier irgendwie ganz allein. 

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.