Glühwein und kalte Füße

Viele liebe Grüße vom Weihnachtsmarkt, ich muss doch dieses Jahr etwas schneller über den Weihnachtsmarkt schlendern. Ich hab doch nicht so viel Zeit. Dafür hab ich schon genug Glühwein, ich weiß nicht, von Jahr zu Jahr vertrage ich immer weniger. Zu Studienzeiten haben wir noch gewettet wer die meisten Stände schafft und heute klebt mir schon nach einem die Zunge am Gaumen fest und der Schlaf ist tief. Naja es gibt so einiges was man vermissen könnte, wenn man in einem Land fern der Heimat Weihnachten verbringt. Für mich sind es z.B. die roten Zuckergussäpfel. Gegessen habe ich zwar noch keinen aber sie sehen soooo schön aus. Ja, das wird es alles in 6 Tagen nicht mehr geben. Gott sei Dank, zählt Weihnachten ja zu den sich ständig wiederholenden Ereignissen. Nicht das da Entzugserscheinungen auftauchen.

Eigentlich wollte ich schon mal probepacken, entschied mich aber dann doch, die Sachen nochmal zu waschen. Das Packen wird wohl etwas warten müssen. Mein physischer und psychischer Zustand läßt so langsam zu wünschen übrig. Ich glaube, ich war noch nie so aufgeregt. Hoffentlich liegt das nur an der anstehenden Prüfung. Meine Schüler haben morgen IHK Prüfung und das nimmt mich ganz schön mit, wahrscheinlich mehr als meine Schützlinge. Nun denn, in diesem Sinne, Euch eine schöne Woche.

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.