Koh Phi Phi

Nachdem wir gut mit der Faehre auf Koh Phi Phi gelandet sind, mussten wir erstmal 20 Baht Eintritt bezahlen, dass war neu. Ich glaube bei uns nennt man sowas Kurtaxe aber 50 Cent geht grad noch. Die Wahl unserer Bungalowanlage war mit einem Abholservice vom Hafen verbunden und so wurden wir freundlich begruesst und mit einem Taxiboot/ Longtail Boot zum Long Beach gefahren.

Das Paradies und wir mittendrin.

Die Taschen waren schnell ausgepackt und so ging es mit Badetuch und Schnorchelzeug zum Strand, der ja herrlich feinen Sand hat und jede Menge Platz. Mit Schatten, ohne Schatten, mit oder ohne Liegen, auf jeden Fall sehr erholsam. Mein erster Schnorchelausflug und alle Fische waren wieder da, die Nemos und Doris und auch die Schwarzspitzenriffhaie. Diesmal hab ich gute Fotos von den Fischen, die ich leider noch nicht hochladen kann, da hier das Internet nicht das Leistungsfaehigste ist aber so wie es mir moeglich werde ich Euch mit den schoenen Bildern entschaedigen, entschuldigt bitte auch noch die komische Schreibweise, hier gibt es keine deutsche Tastatur. Es muss also mal so gehen.

Am heutigen Tag haben wir wieder fleissig geschnorchelt und mein Mitreisender kam ebenfalls in den Genuss Haie zu sehen, sowie Muraenen, Kugelfische, Trompetenfische, Snapper, Anemonenfische und viele viele mehr. Haben uns heute ganz leicht geroetet und muessen uns morgen besser eincremen. Am Nachmittag stand noch ein kleiner Ausflug in den einzigen Ort auf Koh Phi Phi auf dem Programm aber viel gibt es hier nicht wirklich zu sehen. Ansonsten erholen wir uns gut und gruessen alle daheim gebliebenen. Das Essen ist im Uebrigen phantastisch, frischer Fisch wohin man blickt.

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.