Wieder in Bangkok

Jetzt haben wir endgültig den Zugang zur Andamanensee verlassen, d.h. auch die Insel Phuket und sind zurück nach Bangkok geflogen. Unser neues Hotel ist 1a und die Aussicht gigantisch. Wir spazierten die Silomroad entlang, um in den Jim Thomson Outlet zugelagen, der gab aber nicht das Erhoffte her und so gingen wir noch ein Stück weiter in den richtigen Jim Thompson Shop zu gelangen. Hier kann man sich vor schönen Seidenangeboten nicht retten. Weiter mit dem Skytrain zum Siamsqare, um für Freunde etwas aus dem Hardrock Café zu besorgen. Beim zurück wandern konnten wir einer Massage natürlich nicht widerstehen und so hab ich mich für eine Gesichts- und Kopfmassage entschieden. Was kostet es eigentlich, so eine kleine Thai mitzunehmen und sich jeden Tag so eine Massage verpassen zu lassen? Was für ein schöner Traum. Unser Abendessen haben wir in einer sogenannten Garküche auf der Strasse zu uns genommen und hier hat man kaum seinen Wunsch geäussert und schon steht das leckere Gericht vor einem und das ganze für ein paar Baht, so dass es einem schon fast peinlich ist, aber man kann ja Trinkgeld geben. Diese Art zu essen kann ich in Thailand zu dringend raten, man verpasst sonst das Beste. Ach ja, ich habe mir eine wunderbare Kräutersalbe fùr meine von der Sonne juckende Haut gekauft und sie ist wunderbar, was immer da drin ist… sie ist wunderbar und duftet, sehr zur Freude des Mitreisenden, naja, Männer halt, die verstehen das eben nicht. Zum Schluß geniessen wir noch unsere Aussicht aus dem 59. Stock und die Freiheit des Wireless LAN.

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.