Ich bin ja so aufgeregt

Oh man, so aufgeregt wie bei diesem Urlaub, war ich schon sehr lange nicht mehr, wenn überhaupt. Da ich ja sowieso nicht der große Schlafbär bin, fällt es vielleicht gar nicht so schnell auf, wenn ich mir die Nächte anderweitig vertreibe. Nun ja, ich hab dann schon mal die Wohnung aufgeräumt, Probegepackt, Koffer und Handgepäck sortiert, Kameras und Technik vorbereitet und und und. Eigentlich alles Dinge, die ich immer erst kurz vor Reiseantritt, meistens nur wenige Stunden vorher, erledigt habe. Reicht ja auch. Jetzt weiß ich nicht so genau, wie ich die letzten 4 Tage nicht völlig ausflippen soll. Was für ein Luxusproblem, ich geb es ja zu aber ich kann gerade nicht anders. Gestern hab ich im Übrigen noch die letzten Reiseunterlagen im Reisebüro Arcadia abgeholt und zu meinen Bedauern, war meine Lieblingsmitarbeiterin Fr. Köhler nicht da. An dieser Stelle noch einmal ein ganz liebes Dankeschön, für die viele Mühe. Es könnte jetzt gleich los gehen aber es liegen noch 4 Arbeitstage und eine Mega-Weihnachtsfeier vor uns. Vielleicht hilft ja Blog schreiben.

Bis demnächst, Eure Anja

P.s.: Der Dschungel wird mit dem Rad erkundet und es gibt wilden Jasmin (zu mindest wird das in einem Film behauptet)

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.