Die Chinesen kommen

China kann eingenommen werden. Warum? Ganz einfach, die machen gerade alle Urlaub in Bangkok. Ganze Busladungen von Chinesen haben heute den Königspalast überrannt. Und ich dachte immer, nichts ist schlimmer als Russen im Urlaub, diese waren heute mehr als unauffällig und an einer Hand abzuzählen. Das traurige an der Geschichte ist allerdings, dass die Chinesen leider gar keinen Blick für das Schöne haben sondern nur alles Fotografieren, bevorzugt mit Selfiestick und dem Einsatz der Ellenbogen, Hauptsache Foto egal was und am liebsten stellen Sie sich immer zwischen Deine Linse und dass Motiv, nicht nur kurz. Und einen Krach machen die, immerhin waren wir auf königlichem Gelände. Nix mit asiatischer Rücksicht und Entspannung. Etwas ruhiger war dagegen der Besuch im Wat Pho. Der riesige liegende Buddha war für Daniel eine echte Herausforderung, riesengroß, -lang und nur drei Meter Platz zum zurück treten. Alles in allem wusste Daniel vor lauter Gold, Prunk und neuen Dingen gar nicht, was er zuerst ablichten soll. Ich schätze mal er hat heute Minimum 200 Bilder gemacht. Bleibt noch zu sagen, dass es uns gut bzw. hervorragend geht, das Wetter ist sehr warm, blauer Himmel und einfach nur wie es im Urlaub sein sollte (außer man will Wintersport machen).

Lieber Kai, heute haben wir ganz doll an Dich gedacht, weil wir ein paar Schilder und ein paar Schrägen gefunden haben. Es ist nicht einfach aber wie sagt man so schön: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.