Von Wat Arun bis Chinatown

Heute ging es mit dem Expressboot über den Chao Phraya zum Wat Arun, einem der ältesten Wats in Bangkok.

Wat Arun

Nicht ganz so viel Gold dafür viel Charme aus Porzellanscherben.

Wat Arun

Der Touristenandrang war sehr gering und so konnten wir in aller Ruhe Fotos über Fotos schießen. Einen Haken gab es allerdings, der Hauptturm war eingerüstet, ein Grund noch einmal nach Bangkok zu fahren 😎. Zwei Glocken mit Wünschen und unseren Namen hängen nun vor dem Wat, wielleicht bis zum nächsten mal. Mit der Fähre setzten wir für umgerechnet 10 Cent über den Fluß, um uns im Wat Pho den riesigen liegenden Buddha anzusehen, in der Hoffnung, das die Restauration abgeschlossen ist, ein wenig im Schatten Mittagspause zu machen und vielleicht eine Massage zu genießen. Im Wat Pho gibt es nicht nur einen der größten liegenden Buddhas sondern vor allem die Schule für alle Thaimasseure. Wenn es also jemand kann, dann genau hier. Nun zunächst war es sehr voll und so gönnten wir uns ein oder zwei, könnten auch 3 Runden gewesen sein über das gesamte Gelände, mit viel Zeit für Fotos von Buddhas, Blumen und Details. Bei einer Fußmassage konnten wir nun unsere müden Knochen gut entspannen und auf butterweichen Füßen versuchten wir noch einmal den liegenden Buddha zu fotografieren. Ja es waren wieder viele Gute und vor allem schlechte Fotografen unterwegs, um immer im Weg/Bild zu stehen aber wir kämpften uns durch. Die Baustelle war auch fast nicht mehr zu sehen. Noch schnell ein paar Münzen für Good Luck in die Töpfe geworfen und schon ging es weiter.

Am Nachmittag wagten wir uns nach Chinatown, was eng, voll mit Menschen und allerlei Kuriositäten ist. Hier steppt der Bär. Gutes Essen ist hier genauso selbstverständlich wie Hello Kitty, Plüsch, Glitzer und Mopets in den Verkaufszonen. Man ist das eng hier. Im wahrsten Sinne des Wortes. Neben Stoffverkäufer der Grill mit offenen Flammen und heißem Fritieröl, Kinder, Touristen und wie schon erwähnt Mopets. Zum Essen gab es hier alles zum Probieren, auch Insekten. Kugelrund gefressen sind wir nun zurück im Hotel und planen unsere morgige Weiterreise nach Koh Samui. Und bevor Fragen aufkommen: NEIN, das komische Viehzeugs haben wir nicht gegessen.

About the Author

Anja

2 Comments

Ina

Hallo ,
Die Bilder sind sehr schön. hätte mich gewundert, wenn ihr die Tiere gegessen hättet.
Heute ist unser tolles 3. Paket gekommen, wieder ganz toll.
Außerdem kam für dich noch ein Paket für dich, wir haben es nicht geöffnet.
Gute Reise für Eure Fährt auf die erste Insel
LG I+ P

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.