Die beste Ladestation für die Seele

Noch 43 Tage bis der Flieger abhebt und ich wieder viel Zeit habe die Seele baumeln zu lassen. Nach fast zwei Jahren werde ich wieder in meinem geliebten Thailand sein und den ganzen Tag die Wärme, das Essen, die Menschen und die Kultur geniessen. Endlich wieder Zeit nur für mich und all die schönen Dinge die Spaß machen. Falls ihr mal einen Urlaub für die Seele braucht, verbringt ihn in Südost-Asien. Thailand wäre meine Empfehlung und was ganz wichtig ist: bucht auf keinen Fall eine Pauschalreise! Besorgt Euch einen guten Flug und dann lasst Euch einfach treiben. Man kommt an allen schönen Orten vorbei und wer an das Schicksal glaubt wird das Gefühl haben, dass alles – jeder Ort, jede Begegnung, jedes Abenteuer vorbestimmt war. Ihr werdet eine tiefe Seelenzufriedenheit spüren.

Urlaub in Thailand kann alles bedeuten – Sonne, Meer und Schnorcheln – Natur, exotische Tiere und Pflanzen – Bangkok, Shopping und viel Gold – Kultur, Handwerk und viele Farben – Berge, Elefanten und Trekking und und und. Hier findet jeder was er braucht, außer Schnee und schlechtes Essen. Ich persönlich habe zwar meine Lieblingsorte auf der Reiseroute aber trotzdem noch jede Menge Zeit und Platz zum Treibenlassen und für Abenteuer. Dieses Mal gibt es natürlich mal einen Reiseschwerpunkt und der lautet: Thaifood. Für Euch – und ja, natürlich auch mit jeder Menge Eigennutz – werde ich viele verschiedene Thai-Spezialitäten, Gewürze und Kräuter probieren, damit das geplante Kochbuch gut gefüllt wird. Wer schon mal probieren möchte findet das Rezept für selbst gemachtes Redcurry in meiner Rubrik Thaifood.

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.