Happy New Chinese Year

Die Chinesen sind schon seit Tagen völlig aus dem Häuschen und bereiten ihren Jahreswechsel vor. Alles und wirklich alles ist rot. Doch bevor heute am 25. Januar 2020 tatsächlich das neue Jahr startet, das Jahr der Ratte übrigens, verließen wir mein geliebtes Thailand gestern. Nach dem Check-out schlenderten wir noch etwas durch die Silomroad und fuhren mit dem Expressboot den Chao Praya rauf und wieder runter. Den Fahrtwind noch etwas genießen und Abschiednehmen. Unseren Koffer hatten wir im Hotel gelassen und eben dort holten wir ihn wieder ab und konnten uns noch etwas frischmachen. Mit dem Skytrain bis Paya Thai – umsteigen in den Airport Express und zack waren wir am Suvarnaburmi Flughafen Bangkok. Das Check In und die anschließende Sicherheitskontrolle ist nichts für Eilige, echt jetzt – in der Ruhe liegt die Kraft und es sind ja nicht gerade wenige Flugpassagiere die hier reisen wollen. Wir gaben noch die letzten Baht beim Powershopping aus und schon saßen wir pünktlich im Flieger nach Bahrain. Für das Umsteigen hatten wir gerade mal 10 Minuten zeit bis das Gate für Frankfurt geschlossen hat. Also wurden wir auch schon beim Aussteigen zur Eile ermahnt und schnell weiter gewinkt. Trotz der Eile mussten wir einen Schlängellauf durch die Warteschleifen für einen erneuten Sicherheitscheck absolvieren (ist ja nicht so, dass wir keine strenge Kontrolle in Bangkok hatten, wo sollen wir den auf dem Flug verbotene Dinge erlangt haben?) – bis ans wirklich andere Ende des Flughafens rennen, um dann mit noch ein paar anderen Nachzüglern mit einem Extrabus zum Flieger gebracht wurden. Gefühlt fuhr der Bus über das ganze Rollfeld wieder zurück bis zur gerade eben noch Landestelle. Aber egal wir saßen alle im Flieger und auf ging’s nach Frankfurt. In Frankfurt waren dann nicht nur wir pünktlich sondern tatsächlich auch unsere Koffer und ich wette, der hatte beim Umsteigen den kürzeren Weg 😉

Wieder in Deutschland waren leider alle Farben aus, nur noch 256 Grautöne oder für Nerds im HSB Modus das S vergessen. Tolles Wetter, da freut man sich richtig wieder hier zu sein, mal ganz von den -1 Grad abgesehen. Also von knallrot und 30 Grad zu farblosen Minusgraden. Na vielleicht wird’s ja noch, der Tag hat ja noch ein paar Stündchen. Nun freu ich mich auf ein schönes Bad und Kartoffelsalat von Mama.

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.