Inselfeeling

Was macht man den ganzen Tag auf einer kleinen Insel? Mit All Inklusive kann man den ganzen Tag essen, wenn es gerade nicht Buffett zur Verfügung steht, kannste Dir einen Snack an der Bar machen lassen. Man könnte aber auch den ganzen Tag faul auf der Liege liegen und einen Cocktail nach dem anderen schlürfen (einziger Haken – Du musst ihn die selber holen ;). Man könnte natürlich auch den ganzen Tag an der Riffkante entlang schnorcheln, da aber als Weißhaut gerade in den ersten Tagen Vorsicht geboten, dass kann sich schnell feuerrot färben und da hat es einige schon erwischt. Für die ganz Verrückten gibt es noch einen Fitnessraum und andere Absurditäten, um die Schweißdrüsen zu beschäftigen.

Unser Tag wird heute vermutlich folgendermaßen ablaufen: Aufstehen, Frühstücken, Chillen, Schnorcheln, Chillen, Mittagessen, Chillen (in der Mittagssonne die beste Idee), großer Schnorchelausflug zur Riffkante auf der anderen Seite der Insel, Chillen, Bilder aus der Unterwasserkamera ansehen, Strandbar und Sonnenuntergang genießen, Abendessen und vielleicht, wenn uns danach ist in der Movienight-Veranstaltung vorbeisehen. Vermutlich aber eher nicht ;).

Gerade eben jetzt habe ich folgende Aussicht aufs Meer:

Blick zum Meer

Noch ein paar Bilder für Euch und schon lege ich den Computer wieder zur Seite 🙂

About the Author

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.